Vom Lernort zum Lebensort

Ganzheitliche Raumkonzepte

für Kinder im Ganztag

Schulen sind die lebendigsten Orte, die ich kenne und gerade hier ist Entschleunigung und Beruhigung als ausgleichendes Prinzip gefragt.

 

Es sind Orte differenzierter sozialer Strukturen und Herausforderungen. Ebenso sind es Ort vieler Chancen und Entwicklungsraum für unsere Kinder. Und diesen Ort gilt es bewusst und nachhaltig zu gestalten.

 

Geborgenheit, Vertrauen, Miteinander sein, Wachsen, Erfahrungen machen

Alles das ist SCHULE HEUTE im GANZTAG

 

BetreuerINEN, Pädagogen und unsere Kinder sind meist mehr als 8 Stunden außer Haus und in der Schule. 

 

Umso wichtiger ist es, das Prinzip von Ruhe, Schutz und Willkommen-Sein ganz bewusst und nachhaltig im Raum, im Ganztag, in den Betreuungseinrichtungen, an der Schule "einzupflegen", zu integrieren. Unsere Gesellschaft braucht es! Unser Kinder brauchen es, in jeder Alters- und Entwicklungstufe!

 

 

Der Wunsch nach einer Wohlfühl-Umgebung

eine achtsame und natürliche Raumgestaltung

 

Frage ich die Lehrer nach Ihren Wünschen für die Raumgestaltung, so kommen stehen die Vokabel:

Ruhe, Natur, Wasser, Geborgenheit an 1. Stelle. Auch für sie ist der Schulalltag lange, stressig, meist viel zu laut. Konzentration auf Hochtouren, fehlende Rückzugbereiche.

 

Wie mag es sein, wenn ich die Kinder frage?

 

Urvertrauen, Sicherheit entspringen unseren Urinstinkten und wollen gelebt werden! Ist das Vertrauen, das innere Gefühl von Geborgenheit und Vertrauen erst einmal gestört, dauert es lange, bis ein Mensch dieses wieder aufbauen und entwickeln kann.

 

Gerade in unserer turbulenten Zeit und gesellschaftlichen Umbrüchen, ist es wichtig dies zu beachten. Sie wissen nicht immer, was das Kind erlebt hat, das in Ihrer Klasse Schüler ist. 

 

 

Sie wissen ...

Milieu bzw. das Umfeld wirkt auf den Menschen und sein Verhalten, auf seine Entwicklung. Es ist eine Tatsache! Möchten wir also etwas für den Menschen, für die Kinder tun, dann gestalten wir den Raum bewusst und achtsam; gestalten dass das Umfeld.

 

Eine bewusste und achtsame Raumgestaltung kennt die Wirkung von Formen, Farben und Materialien, die sytemische Wirkung im Raum und nutzt diese für eine wohltuende Gestaltung.

Ein natürliches und wohltuendes Gestaltungsinstrument 

 

Feng Shui ist ein effektives Gestaltungsinstrument, dem eine neutrale und wertfreie Betrachtung von Ortes, Raum und Mensch zugrunde liegt. Der ganzheitliche Ansatz hierin liegt in der Interaktion von Raum, Mensch und Umgebung. Nichts ist isoliert voneinander, alles wirkt miteinander.

 

Die Kenntnis und Erfahrungen wie Formen, Farben und Materialen einander systemisch bewirken, ist ein wesentlicher Bestandteil in der Raumplanung. Wenn es gut gemacht ist, kann Raum Ihre pädagogischen Konzepte unterstützen, ist Raum der 3. Pädagoge, hilft, zentriert, ordnet, bringt Ruhe.

 

Die Raum-Psychologie des Feng Shui stelle Ihnen viele wertvolle Erfahrungen zur Verfügung.

 

Themen an Schulen und im Ganztag

  • Flure: entschleunigen
  • Klassenräumen: eine ordnende Kraft gestalten
  • Speiseräume: zu einem nährenden Treffpunkt machen
  • Lehrerzimmer: Struktur und Ruhe gestalten
  • Ruhe-, Konzentration- und Entwicklungsräume fördern

und bei all dem:

  • bauliche und brandschutzrelevante Bedinungen beachten

Setzen Sie sich bitte mit

Frau Anette Becker, Fachreferentin für Ganztagsschule in Verbindung,

wenn Sie ein Projekt in Ihrer Ganztagseinrichtung planen.

Datenschutz            AGB´s             Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Institut und Planungsbüro für Feng Shui, Telefon +49 176 460 036 24